Chronik der Theater-Abteilung

 

 

Der Name Theater- und Sportverein ist in dieser Konstellation wohl einmalig im Landkreis. Der Grund dafür ist, dass der Ursprung des Vereins im Theaterspielen liegt und die weiteren Sparten wie Fußball, Schützen, Fotofreunde, Turnen und Aikido erst später aufgebaut wurden.

Im Jahre 1947 wurde der Theaterverein von Anton Greiner, Anton Ziegler, Hubert Jung, Josef Falch, Josef Leibold, Georg Bronner, Adolf Bronner und Johann Wuggazer gegründet. Waren auch 1957 die Anfänge auf der Freilichtbühne noch bescheiden, so war die Begeisterung am Theaterspielen in Lützelburg immer schon sehr groß. Unter der Spielleitung von Michael Joas bekam 1976 das schwäbische Mundarttheater einen besonderen Platz. Die Lützelburger Freilichtbühne wurde weit über die Grenzen des Landkreises bekannt. Sogar ein Wettbewerb der AZ wurde 1981 gewonnen und Ausschnitte wurden übers Fernsehen ausgestrahlt. Im Jahre 1991 wurde die Theaterjugendgruppe gegründet. Seit dieser Zeit wurde fast lückenlos bis heute Theater gespielt.

 

1947    Ostern             „Die Försterchristel

1947    Weihn.            „Allerseelennacht“

1948    Ostern             „Wenn du noch eine Mutter hast“ und „Die Feuerwehrliebe“

1948    Weihn.            „Die schöne Postmeisterin“ und „Weihnacht in der Waldschänke“

1949    Weihn.            „Heimkehr“ und „Weihnachten im Forsthaus“

1950    Weihn.            „Der Wildschütz von Bayrischzell“

1951    Weihn.            „`s Röserl vom Falkenstein“

1952    Weihn.            „Weihnachten auf dem Silbrhof“ und „Der siebte Bua

1953    Ostern             „Allerseelennacht“ und „Harmonie“

1953    Weihn.            „Die Mühle am Erlbach“

1954    Weihn.            „Der Schuß im Erlengrund“ und „Die fromme Helene“

1955    Weihn.            „Die drei Eisbären“ und „Ein Weihnachtswunder“

 

Im Jahre 1955 wurde der erste Ziegelstein für das Vereinsheim gesetzt und im Oktober 1956 konnte der Neubau eingeweiht werden.

 

1956    Weihn.            „Die schöne Postmeisterin“

1957    Freil.               „Kirsch und Kern“ dies war die erste Freilichtaufführung

1957    Weihn.            „Der Wildschütz“ und „Nanu wer schenkt mir Blumen“

1958    Ostern             „Das Wunder des hl. Florian“

1958    Freil.               „Die Glocke“ und „wenn der Quirin Herrgott wär  nachträglich zum       

                                   10jährigen Jubiläum.

1958    Weihn.            „Die Junggesellensteuer“

 

Im Jahre 1959 wurde das Vereinsheim um- und ausgebaut.

 

1959    Freil.               „Wo die Alpenblumen blühen“

1959    Weihn.            „Die lachenden Erben“

1960    Freil.               „`s Marerl

1961    Freil.               „Die Flucht ins Blaue“

1962    Freil.               „Die Sennerin vom Geigelstein

1963    Freil.               „Der König vom Achental

1964    Freil.               „O Schwarzwald, o Heimat“

1965    Freil.               „Der Postillon von Rohdendorf

1966    Freil.               „Der Witwentröster“

1967    Freil.                „Die Fahnaweih

1968    Freil.               „Der Jäger von Fall“

1969    Freil.               „Die Rache der Sennerin“

 

In den Jahren 1970 / 1971 wurde das Theaterheim um- und ausgebaut.

 

1972    Freil.               „D` Altweibermühl“ und „Der Ehestreik

1973    Freil.               „Alles für die Katz“

1974    Freil.               „Der Hochstapler“

1975    Freil.               Ausgefallen

1976    Freil.               „Kirsch und Kern“

1977    Freil.               „Wenn der Hahn kräht“

1978    Freil.               „Der schwarze Hannibal“

1979    Freil.               „Der politische Bock“

1980    Freil.               „Krach um Jolanthe

1981    Freil.               „Dös wär a Mo f`r di“ Mit diesem Stück beteiligte sich unsere Bühne am Mundartwettbewerb der Augsburger Allgemeine und

erreichte den ersten Platz der Freilichtbühnen. In diesem Zusammenhang wurden Ausschnitte des Stückes vom Bayrischen

Fernsehen aufgezeichnet und ausgestrahlt.

1982    Freil.               „Das Höhrrohr“ Aufnahme und Aussendung von Ausschnitten durch den Bayerischen Rundfunk / Schwabenspiegel.

1983    Freil.               D`r Fisch an d`r Angel“

1983    Weihn.            „Drei Könige im Schwabenland“

1984    Jan.                 „Drei Könige im Schwabenland“ Gastspiel im Seniorenheim St. Anna in Augsburg.

1984    Freil.               All`s isch f`r d`Katz

1985    Freil.               „D’ nackert’ Moral“

1986    Freil.               „Das Schlawienertrio

1987    Freil.               „Ein Fall für Oma“ zum 40jährigen Vereins- und 30jährigen

Freilichtbühnenjubiläum.

1988    Freil.               „Bäckermeister Strietzl

 

In den Jahren 1989 / 1990 erfolgten der Anbau des Theaterheimsaales und der Neubau der Freilichtbühnenanlage.

 

1990    Jan.                 „Drei Könige im Schwabenland“ (Neuinszenierung)

                                   Gastspiel in vier Augsburger und Friedberger Seniorenheimen.

1991    Frühj.              „Der fahrende Schüler im Paradies“ zur Einweihung des Saalbaues.

1991    Freil.               „D` Geizkraga

1992    Freil.               „Noble Gäscht

1993    Freil.               „Lieber liaga als fliaga

1994    Freil.               „A fascht sündige Nacht“

1995    Freil.               Ziag di` aus, Josef“

1996    Freil.               „Der Wunderdoktor“

1997    Freil.               „Der Geisterbräu“ zum 50jährigrn Vereins- und 40jährigen Freilichtbühnen Jubiläum.

1998    Freil.               „Graf Schorschi

1999    Freil.               „Die 14 Nothelfer“

2000    Freil.               „Im Weiß-Blauen Schimmel“

 

Im Frühjahr 1991 wurde von W. Zöttl die Theater-Jugendgruppe gegründet. Am Anfang spielte unser Nachwuchs Sketche und Einakter bei Weihnachtsfeiern, Geburtstagen, Pfarrfest und Altenheimen. Im Jahre 1998 übernahmen Josef und Gisela Fink die Leitung der Theater Jugendgruppe.

 

2000    Jan.                 „Der Korbflechter von Bagdad“ wurde zur Einweihung der neugestalteten Saalbühne von der Jugendtheater Gruppe gespielt.

2001    Jan.                 „Der Zauberlehrling“ (Theaterjugend)

2001    Freil.               „Sorgen zum Kaffee“

2002    Jan.                 „Der Kaiser von China“ (Theaterjugend)

2002    Freil.               „Die Lügenglocke“

2003    Jan.                 „Rosmarin und Schlagsahne“ (Theaterjugend)

2003    Freil.               „Bäckermeister Strietzl“ (Neuinszenierung)

2004    Jan.                 „Der ungewaschene Bräutigam“ (Theaterjugend)

2004    Freil.               „Alles Müll – oder net

2005    Jan.                 „Kalif Storch“  (Theaterjugend)

2005    Freil.               Ausgefallen

2006    Jan.                 „See der tausend Wünsche“ (Theaterjugend)

2006    Freil.               „Der Panter ist los“

2007    Jan.                 „Die Drachenburger“ (Theaterjugend)

2007    Freil.               „ Das Wirtshaus im Spessart“ zum 50 jährigen Jubiläum der Freilichtbühne und 60 jährigen Vereinsjubiläum.

2008    Jan.                 „Die sieben Siegel“ (Theaterjugend)

2008    Freil.               Nicht gespielt

2009    Jan.                 „ Die phantastische Insel“ (Theaterjugend)

2009    Freil.               „ Das Haus in Montevideo“

2010    Freil.               Nicht gespielt

2010    Okt.                „Wenn der Dämon kommt“ neu gegründete Jugendtheatergruppe

2011    Freil.               „ Verhexte Hex“

 

 

Die bisherigen Spielleiter/Spielleiterinnen:

1946 – 1948               Falch Josef

1948 – 1957               Wuggazer Johann

1957                           Joas Michael

1958                           Ruf Karl (Ostern)

1958                           Wuggazer Johann (Weihn.)

1959                           Berchtold Johann

1960 – 1963               Wuggazer Johann

1964 – 1969               Greiner Anton

1972 – 1974               Hosp Josef

1976 – 1981               Joas Michael

1982 – 1992               Zöttl Wolfgang

1993 – 1994               Streidl Heinrich

1995                           Rochel Helga

1996                           Drechsler Markus

1997 – 1998               Streidl Heinrich

1999                           Drechsler Markus und Martina Schuster

2000                           Schurt Klaus

2001                           Drechsler Markus

2002                           Schurt Klaus und Drechsler Markus

2003 -  2004                Hasmüller Toni

2006                           Baumer Heidi

2007                           Giussani Ann-Katrin

2009                           Baumer Heidi

2011                           Baumer Heidi

 

 

1998 – 2010                Fink Josef (Theaterjugend)

2010-                          Müller Conni

 

Nun zum Ende dieser Chronik noch einige Informationen zum Stand heute:

1. Vorstand                                        Stürzenhofecker Helmut

Abteilungsleiter Theater                    Benkhart Klaus

Stellv. Abteilungsleiterin                   Meir Michaela

Jugendleiter                                       Müller Conni

Stellv. Jugendleiterin                         Müller Katharina

Spielleiterin                                        Baumer Heidi

Spielleiter Jugend                              Müller Conni

Schriftführerin/ Presse                       Reichenbach Tini

Kassiererin der Theaterabt.                Greisl Waltraud

Und viele helfende Hände vor und hinter der Bühne.